Der sichere und bequeme Transport eines Samojeden-Welpen

Für eine Familie, ein Paar oder eine Alleinstehende Person geht an dem Tag, an dem sie ihren Welpen abholen dürfen, ein großer Traum in Erfüllung. Ein neues Familienmitglied zieht ein und gehört von nun an zur Familie! Auf diesen Tag wird meist hingefiebert und man kann es kaum erwarten, bis man das süße Fellknäuel endlich in die Arme schließen und mit nach Hause nehmen darf. Bevor der Welpe einzieht, müssen in den heimischen vier Wänden einige Vorkehrungen getroffen werden. Ein Hundebett muss an dem richtigen Platz aufgestellt werden, zwei Hundenäpfe und Hundefutter sollten besorgt werden.

Auch der Transport eines Welpen oder auch des ausgewachsenen Samojeden ist ein wichtiger Punkt. Gerade zu Beginn kann es sinnvoll sein, sich eine Transportbox oder eine Hundetasche zuzulegen, wenn man unterwegs ist.

Der richtige Transport eines Welpen

Gerade für Autofahrer ist es wichtig, sich rechtzeitig Gedanken über den sicheren Transport des Welpen zu machen. Wenn man seine Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegt, ist eine Hundetragetasche von großem Vorteil. Für einen ausgewachsenen Samojeden und andere große Hunderassen fällt die Tasche langfristig leider weg, sie kann aber in den ersten Wochen hilfreich sein. Für kleinere Hunde ist die Transporttasche meist sogar ein jahrelanger, hilfreicher Begleiter. Hundefreunde haben ihren kleinen Liebling so immer nah bei sich und wissen um seine Sicherheit.

Vor- und Nachteile einer Hundetragetasche

Der Vorteil einer Hundetragetasche für Vierbeiner liegt darin, dass man sich keine Sorgen machen muss, dass der kleine, unbeholfene Welpe von der Umwelt überfordert wird. Man kann ihn jederzeit an der Leine herausnehmen und ihn so in verschiedenen Situationen an das Neue gewöhnen. Wenn es allerdings zu viel wird, kann man ihn behutsam in die Tragetasche setzen und er erlebt trotzdem alles hautnah mit.
Oft sind Hunde in Geschäften nicht erwünscht. Durch die Hundetasche kann man glücklicherweise umgehen, den scheuen Hund draußen anleinen zu müssen.Außerdem kann man viele Hundetragetaschen auch im Auto gut gut befestigen und hat so gleich eine weitere Transportmöglichkeit geschaffen.
Ein Nachteil einer Hundetragetasche ist, dass man den Hund erst einmal daran gewöhnen muss. Man sollte keinesfalls den Hund einfach in Eile hineinsetzen, die Tasche mit dem Reißverschluss verschließen und zur Tagesordnung übergehen. Der Hund könnte in der Tasche aufgrund der Enge Ängste entwickeln, weshalb man den Welpen langsam und Stück für Stück daran gewöhnen sollte. Am besten sollte dies in der Wohnung geschehen, in dem man den Hund für kurze Zeit in die Tasche setzt.

Kritik an Hundetaschen

Kritiker von Hundetragetaschen würden jetzt wohl sagen, dass der Hund lieber selber laufen soll, anstatt in einer Tasche umhergeschleppt zu werden. Leider behandeln viele It-Girls den Hund als Accessoire und nehmen ihn ständig und überall mit hin, was natürlich nicht die Normalität sein sollte. Sicherlich ist es richtig, dass man jedem Hund, egal welche Größe er hat, ausreichend Auslauf schenken muss! Bewegung ist gut für die Gelenke, den Stoffwechsel und außerdem verbrennt ein aktiver Hund durch Auslauf Kalorien.
Deshalb ist es in Ordnung, Kritik auszuüben, wenn der Hund zu viel Zeit in der Tragetasche verbringen muss. Wichtig ist, die Hundetasche wirklich nur für den Transport und beispielsweise große Menschenmengen zu nutzen.

Alternativen zur Hundetragetasche

Wenn der Samojede größer wird, erreicht er schnell eine Größe, die alternative Transportmöglichkeiten erfordern. Für das Auto sollte man sich eine Transportbox aus Aluminium oder anderen robusten Materialien zulegen. Darin haben Hunde ausreichend Platz und sind im Auto sicher verstaut.
Für folgsame Hunde reicht es auch völlig aus, den Hund auf dem Rücksitz mit einer speziellen Gurtleine anzugurten. Der gut erzogene Hund liegt dann einfach auf dem Rücksitz und kann entweder schlafen oder aus dem Fenster schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.